kugelblitzeoschatz
Kugelblitze Oschatz - Post SV Telekom Oschatz e.V.  
  Home
  Kegelbahn
  Verein
  Trainingszeiten
  Mannschaften
  Ergebnisse 2018-19
  Ergebnisse 2017-18
  Ergebnisse 2016-17
  Ergebnisse 2015-16
  Ergebnisse 2014-15
  Ergebnisse 2013-14
  Ergebnisse 2012-13
  Ergebnisse 2011-12
  => 1. Herren 2011
  => Einzelwerte 2011
  => 2. Herren 2011
  => Damen 2011
  => Pokal der deutschen Einheit 2011
  => Stadtmeisterschaft 2011
  => Vereinsmeister 2011
  => Fortschrittpokal
  => 50 Jahre SKC Post Coburg
  => Spielansetzungen
  => 16. Bundespostmeisterschaften
  Ergebnisse 2010-11
  Unsere Sponsoren
  Fotogalerie
  Bahnrekorde
  Gästebuch
  Impressum
  Datenschutz
copyright by Kugelblitze-Oschatz 10.09.10
2. Herren 2011
Bezirksklasse – Kegeln


Kegeln Bezirksklasse
 
Telekom Oschatz II schafft nächste Sensation gegen den Tabellenführer
 
Wieder einmal waren die sechs Jungs der zweiten Vertretung von Telekom Oschatz im Abenteuer Bezirksklasse im Einsatz, somit empfing man den Tabellenführer aus Graditz !
Im ersten Durchgang kam es schon zu einem überraschenden Moment. Christian Dünnebeil holte in seinem Duell sagenhafte 55 Holz gegen einen schwachen M. Pannier heraus !
An seiner Seite hatte Ronny Heinze trotz starker 831 Holz das Nachsehen gegen den Mannschaftsbesten Sven Tschierschke. Man ging trotzdem überraschend mit 15 Holz in Führung! Das Mittelpaar konnte nun locker aufspielen. Der zuletzt formschwache Frank Engelmann spielte auch diesmal wie Tag und Nacht- zwei Bahnen Top zwei bahnen Flop, am Ende waren es unzufriedene 772 Holz. Mario Trenkler spielte furios auf und alle dachten , Hey Mario, das ist heut dein Tag. Doch nach der ersten Bahn hatte er sein Pulver verschossen und quälte sich am Ende zu respektablen 791 Holz. Somit hatten nun die Graditzer alles wieder selbst in der Hand, führte man doch nun mit 35 Holz ! Doch Chris Lademann und Norbert Guckland hatten, wie immer was dagegen. Schon im ersten Durchgang holte man durch starke Leistungen 32 Holz heraus! Nun kam der Schock bei den Oschatzer Fans. Ch. Lademann kam absolut mit der zweiten Bahn nicht zurecht und verlor 50 Holz. Norbert Guckland nahm seinen Gegner etwas ab, doch was war nun? Wie ausgewechselt spielte nun Ch. Lademan auf Bahn vier, und konnte wiederrum 50 Holz heraus holen! Norbert Guckland hingegen spielte sein Spiel, und wurde wie erwartet Tagesbester mit 876 Holz und ist somit für dir Bezirkseinzelmeisterschaften qualifiziert. Am Ende konnten beide Mannschaften feiern! Telekom für den sensationellen Sieg, und Graditz über den Aufstieg in die Bezirksliga, da die direkte Konkurrenz verlor! Herzlichen Glückwusch nach Graditz ! Nun hofft man auf einen schönen Abschluss in Hohnstädt am 18.03.12. An diese Bahn haben die Döllnitzstätter gute Erinnerungen, konnte man doch vor 10 Monaten den Aufstieg dort feiern! Am Ende feierte man noch den verdienten Sieg bei einem gemütlichen Beisammen sein!
                               
PSV Telekom OschatzII; Ch.Dünnebeil(773); R.Heinze(831); M.Trenkler(791); F.Engelmann(771); Ch.Lademann (798); N. Guckland(876)
SV Graditz: M.Pannier(718);S.Tschirschke(871); Ch.Olejnik(806); K.Janke(807);M.Scheibner(775); T.Jancke(839)
 
Chris Lademann


Telekom II mit bitterer Niederlage!
 
Trotz teilweiser guter Leistungen hatte die zweite Vertretung von Telekom Oschatz gegen Paunsdorf das nachsehen!
Paunsdorfer SV : Telekom Oschatz II  4999-4711
 
Zum erwarteten schweren Auswärtsspiel fuhr das Sextett aus Oschatz am Sonntag bei eisiger Kälte nach Paunsdorf, das erste positive war eine warme Kegelbahn, die in den letzten Tagen und Wochen zu Hause auf der eigenen Bahn nicht vorfindbar war! Nun zum Spiel: Diesmal wieder ungewohnt mussten Mario Trenkler und Ronny Heinze ins Starterpaar! Beide fanden in den ersten 50 Wurf nicht ins Spiel, danach mauserte sich R.Heinze und brachte noch ordentliche 800 Holz ins Protokoll! M.Trenkler fing sich noch etwas , trotzdem standen für ihn sehr schwache 703 Holz am Ende an der Tafel.Somit verlor das Telekom- Duett 147 Holz! Aufgeben kam für die Telekomer aber in keiner Minute in Frage, erinnerte man sich doch an das vergangene Spiel! Denn es kam nun zum erneuten Einsatz von Christian Dünnebeil, der zwei überragende Bahnen spielte und am Ende sehr zufriedenstellende 764 Holz dem Mannschaftsergebniss besteuerte. An seiner Seite spielte Chris Lademann, der wieder mal seine Stärke zeigte und mit Tagesbestleistung von 873 Holz, den Rückstand verringern konnte. Nun galt es für Frank Engelmann und Norbert Guckland alles zu geben, doch anders als gedacht, war F.Engelmann alles andere als zufrieden, denn er stand mit seinen 741 Holz unter seinem Leistungsniveau.N. Guckland versuchte mit dem besten von Paunsdorf, Veit Tänzer mitzuhalten, doch auch ihm gelang an diesem Tag nicht das perfekte Spiel was man von ihm gewohnt ist, auch er war sichtlich unzufrieden mit seinen 830 Holz!Somit verlor man am Ende mit 288 Holz! Nun versucht man in den letzten beiden Spielen den Gegnern das "Leben" schwer zu machen, denn die nächsten zwei Gegner haben im Spiel keine guten Erlebnisse gegen die Oschatzer! Alle Fans und Freunde des Kegelsports sind deßhalb recht herzlich eingeladen zum Spitzenspiel der Telekom II gegen Tabellenführer SV Graditz am 04.03.12 - 13.00 Uhr live dabei zusein.


 
 
Paunsdorfer SV: Roland Heidel(828); Udo Müller(822); Stefan Vogt(808); Manuel Redlich(814); Frank Wolf(855) Veit Tänzer(872)
PSV Telekom OschatzII: Ronny Heinze(800); Mario Trenkler(703); Christian Dünnebeil(764); Chris Lademann(873); Frank Engelmann(741); Norbert Guckland(830)
 
Aktueller Tabellenstand

1. SV Graditz                16:4
2. Leipzig -Leutzsch II      12:6
3. Paunsdorfer SV            12:6
4. Telekom Oschatz II        10:10
5. B.-W. Altenhain            8:10
6. Hohnstädter SV II          6:14
7. Eilenburg                  2:16

 Chris Lademann


Telekom Oschatz II gelingt durch Heimsieg endgültig der Klassenerhalt
 
PSV Telekom Oschatz II : KV Eilenburg 4735: 4672
 
Guckland sichert mit 886 Holz den Sieg
 
Zum neunten Spieltag empfingen die Oschatzer Kegler den Tabellenletzten aus Eilenburg. Natürlich wollte man die zwei Punkte, die es zu gewinnen gab, zu Hause behalten! Doch schon im Vorfeld meldeten sich zwei Stammspieler ab. Somit kam Ersatzspieler C. Dünnebeil und zwei Vertreter aus der dritten Mannschaft zum Einsatz. Trotzdem wollte man das Beste daraus machen und somit spielte Uwe Raschke überragende 100 Wurf, am Ende kam er auf 413 Holz. Der danach eingewechselte Senior Ernst Kramer, der wie immer jederzeit einsatzbereit war, erkegelte 350 Holz, und trug somit positiv zum Ergebnis bei! C. Dünnebeil spielte etwas unter seiner Leistung und am Ende standen 713 Holz im Protokoll. Somit ging man mit 76 Holz in Rückstand! Dies war jedoch kein Grund aufzugeben. Ronny Heinze und Mario Trenkler kamen im zweiten Paar zum Einsatz. Beide wollten den Rückstand verkürzen, aber es kam anders als erwünscht! Heinze kam auf 791 und Trenkler auf 770. Sie verloren gegen das stärkste Paar der Eilenburger weitere 68 Holz. Somit gingen die Telekom - Schlussstarter mit einem Rückstand von 144 Holz auf die Bahn! Man wollte das unmögliche doch noch war machen und kämpfte um jedes Holz. Chris Lademann wollte zu viel und haderte mit der Bahn und war am Ende sichtlich unzufrieden mit seinem Ergebnis von 812 Holz. Aber es gab ja noch den Norbert Guckland. Er allein verkürzte auf der ersten Bahn mit fantastischen 246 Holz den Rückstand um die Hälfte. Vor der letzten Bahn hatte man noch ein Holz Rückstand. Nun spielten beide nochmal ganz stark auf und schafften tatsächlich die nächste Sensation im Jahr des Abenteuers Bezirksklasse! Somit freuten sich alle Mannschaftsmitglieder und Fans darüber auch im nächsten Jahr tollen Kegelsport der Zweiten-Mannschaft in der Bezirksklasse bewundern zu können! Nun kann man locker aufspielen und auch nach oben ist noch einiges drin. Denn schon im nächsten Spiel geht es gegen die Punktgleichen Paunsdorfer um Platz drei:
 
PSV Telekom Oschatz: U.Raschke/E.Kramer(763); C.Dünnebeil(713); M.Trenkler(770); R. Heinze(791); C.Lademann(812); N.Guckland(886)
KV Eilenburg: A.Jentzsch(780); Ch. Münkwitz(772); M.Heisler(841); A.Richter(788); S.Brandner/Petzold(735); D.Daiser(756)

Chris Lademann


7. Spieltag

Telekom II setzt Siegesserie fort

PSV Telekom Oschatz II : SG B.-W. Altenhain  4936:4885
 
Zum letzten Spiel im Jahre 2011 empfing das Sextett der Oschatzer die Kegelfreunde aus Altenhain. Nach zuletzt drei Siegen in Folge, wollte man auch dieses Spiel für sich entscheiden. Zu Beginn kam aber alles anders als erwartet. Markus Felix gelang an diesen Tag fast nichts und er beendete die Partie mit mäßigen 719 Holz. An seiner Seite spielte Frank Engelmann nach sehr guter letzten Bahn noch respektable 815 Holz. Dies bedeutete einen Rückstand von 159 Holz. Aber die Oschatzer gaben nicht auf. Mario Trenkler spielte erneut gut auf und kam auf 813 Holz. Ronny Heinze wusste auch das an diesem Tag der Sieg doch noch drin ist, er spielte sehr starke 848 Holz. Somit verringerten die Döllnitzstädter den Rückstand auf 88 Holz. Nun hieß es für das Schlußpaar noch mal Volldampf zu geben. Sollten die beiden Punkte doch in Oschatz bleiben? Chris Lademann kam nach schlechter erster Bahn immer besser zurecht und erreichte ordentlich 851 Holz. Norbert Guckland spielte wie gewohnt jede Bahn auf höchstem Niveau, und kam auf traumhafte 890 Holz. Mit dieser fast geschlossenen Mannschaftsleistung ging am Ende alles im Jubel auf. Guckland trug vor Freude Lademann durch die Bahn und dann stürmten die Mannschaftkollegen denn Spielbereich, denn man hatte tatsächlich mit 51 Holz gewonnen und die Partie gedreht.
Man feierte bis in die Abendstunden diesen tollen Erfolg zum Ende des Jahres! Allen Fans und Freunden des Kegelsports, die wie ein Fanblock an diesem Tag hinter der Mannschaft standen einen herzlichen Dank und schöne Weihnachten! Wir erwarten euch zum nächsten Spiel am 07.01.2012 zum Auswärtsspiel gegen Leipzig-Leutzsch.
 
PSV Telekom Oschatz: F.Engelmann(815); M.Felix(719); M.Trenklr(813); R.Heinze(848); C.Lademann(851); N.Guckland(890)
SG B.-W. Altenhain: A.Stöckel(861); Ch.Schlums(832); R.Thieme(783); D.Exner(807); I.Bach(829); U.Erfurth(773)
 
Chris Lademann

6. Spieltag 
 
Telekom Oschatz II : Hohnstädter SV II  4985 : 4701

Zum 7. Spieltag erwarteten die Oschatzer Kegler die zuletzt Auswärts schwachen Gegner aus Hohnstädt. Dies sollte bei allen Spielern ein Ruck geben, und dass Ziel war das alle Kameraden die 800 Holz im Auge haben sollten!
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang dies auch am Ende!
Zum Spiel:  Im Ersten Durchgang wurde die Zielsetzung Sieg erfolgreich angefangen! Frank Engelmann spielte gute 807 Holz und Markus Felix spielte ebenfalls gute 804 Holz. Somit ergab sich ein Vorsprung von 129 Holz.
Dies sollte das Mittelpaar nun verwalten und es kam auch so. Mario Trenkler erspielte wieder gute 816 Holz und an seiner Seite Ronny Heinze ebenfalls sehr gute 825 Holz.
Nun lag es am Schlußpaar die herausgespielten Holz in trockene Tücher zu packen, denn nach dieser Führung dürfte eigentlich nichts mehr anbrennen. Dies spürten auch die Schlußstarter  der Oschatzer. Mit einem Vorsprung von 170 Holz ging man auf die Bahn, aber man wollte sich nicht auf den Lorbeeren der Mannschaftskameraden ausruhen und so spielten beide wie gewohnt starke Ergebnisse, was am Ende ein Plus von 284 Holz ergeben sollte. Somit spielten Chris Lademann starke 856 Holz und an seiner Seite mit Tagesbestleistung Norbert Guckland  ganz starke 877 Holz. Somit geht man nun als sehr guter vierter in der Tabelle zum letzten Heimspiel in diesem Jahr am 11.12.11 in Oschatz an den Start und wartet erneut auf viele Fans, die die Mannschaft erneut unterstützen und zum nächsten Sieg führen.
 
Chris Lademann


5. Spieltag

SV Graditz - PSV Telekom Oschatz II 4891 : 4958
 
Telekom Oschatz II schafft Sensation

Und weiter ging das Abenteuer Bezirksklasse, zu Gast beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Graditz.
Mit breiter Brust fuhr man nach Torgau zum Spiel gegen Graditz, hatte man doch noch den letzten Erfolg im Rücken.
Schon im ersten Paar setzten sich die Oschatzer ab, Ronny Heinze spielte starke 830 Holz, an seiner Seite Markus Felix mit 779 Holz. Die Graditzer Startspieler erwischten keinen guten Tag und Oschatz führte mit 83 Holz. Mit diesem hohen Vorsprung  ging das Oschatzer Mittelpaar an den Start. Mario Trenkler spielte ein ordentliches Spiel und kam auf 799 Holz, an seiner Seite Chris Lademann der ein starkes Spiel machte und das Ergebniss bei 861 Holz stehen blieb.Trotzdem holten die Graditzer 38 Holz heraus.Nun war die Spannung groß , war hier tatsächlich die große Überraschung möglich? Norbert Guckland und Frank Engelmann kamen nun zum Einsatz. Frank Engelmann spielte eine fantastische erste Bahn, jedoch war die zweite Bahn  unterirdisch. Die Spannung wurde immer Größer, Norbert Guckland auch mit ungewohnten Fehlern. Doch nachdem die letzten Kugeln gespielt waren, gab es kein Halten mehr für die Oschatzer Jung´s. Frank Engelmann kam noch auf gute 834 Holz und Norbert Guckland auf starke 859 Holz. Nun heißt es in den nächsten zwei Heimspielen dran zu bleiben und den Höhenflug fort zu setzen. Dank gilt an Siggi der jeden einzelnen Spieler mit seiner Erfahrung als Trainer unterstützte.
 
SV Graditz: D. Pannier(746); R. Jancke(780); M. Pannier(874); K.Jancke(824); S. Tschierschke(863); G. Jancke/S.Pannier(804)
PSV Telekom Oschatz II : R. Heinze(830); M. Felix(779); C. Lademann(861); M. Trenkler(795); F. Engelmann(834); N. Guckland(859)
                                                                                             
Chris Lademann
 
4. Spieltag
 
PSV Telekom Oschatz : Paunsdorfer SV  4946:4767
 
Endlich ist es geschafft!!!  Erster Sieg für Telekom II –Norbert Guckland überragend.
 
Nach drei Spielen in Folge ohne Sieg, wollten die Oschatzer Spieler endlich Ihre ersten Punkte im Abenteuer Bezirksklasse einfahren. Die Zeichen standen gut, man hatte sich einiges vorgenommen. Aufgrund der schlechten Ergebnisse der Paunsdorfer konnte man sich gleich im Starterpaar mit 31 Holz in Führung bringen. Ronny Heinze erkämpfte gute 811 Holz. An seiner Seite brachte Markus Felix magere 752 Holz in Ziel. Nun galt es für das Oschatzer Mittelpaar die Führung auszubauen, was auch gut gelang. Mario Trenkler fand seine alte Form wieder und spielte die ersten beiden Bahnen überragend zum Schluss kamen alte Fehler wieder auf und er erreichte gute 793 Holz. Chris Lademann spielte ebenfalls groß auf und kam auf starke 863 Holz. Die Führung betrug nun 154 Holz. Nun war es fast klar das die Punkte in Oschatz bleiben sollten. Aber wer dachte die Spannung sei vorbei, täuschte sich. Denn ein packendes Duell zwischen Norbert Guckland und Veit Tänzer entwickelte sich. Beide gaben ihr Bestes. Ein überragender Norbert Guckland spielte einen neuen Einzelbahnrekord mit 915 Holz. Dieser hielt aber nur einen Wurf an, denn Veit Tänzer überspielte diesen im letzten Wurf um ein Holz. Ebenfalls im letzten Durchgang spielte für Oschatz Frank Engelmann mit guten 812 Holz. Dies ergab am Ende, einen überraschend hohen Sieg mit 179 Holz. Dank an die Unterstützung der anwesenden Fans! Nun sollte man diesen Sieg nutzen und mit breiter Brust zum nächsten Spiel nach Graditz fahren, um auf der Torgauer Bahn die nächsten 2 Punkte zu sammeln.

Post SV Telekom Oschatz:
M. Felix(752), R. Heinze(811), M. Trenkler(793, C. Lademann(863), F.Engelmann(812)N.Guckland(915)
Paunsdorfer SV 1991:
R.Heidel(771), U.Müller(761),S.Vogt/M.Redlich(726),F.Wolf(807), J.Friedrich(786), V.Tänzer(916 EBR)
 
Chris Lademann


           
                     
            

 
 

1. Spieltag
 
Blau Weiß Altenhain : PSV Telekom Oschatz II 5141-4760
 
Zum ersten Spiel mit einer Neuformierten Mannschaft im Abenteuer Bezirksklasse musste man eine herbe Auswärtsniederlage einstecken! Nach dem sensationellen Aufstieg im Mai wurden die Kegler auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
Gleich im ersten Paar musste man einen Rückstand von 238 Holz einstecken. Nach dem Christian Dünnebeil und Mario Trenkler nicht ins Spiel fanden , spielten die Altenhainer  ihre Bezirkserfahrung voll aus. Im zweiten Paar kamen die Senioren Herbert Haase und Ernst Kramer zum Einsatz und erspielten zusammen ein respektables Ergebnis, an Ihren Seite spielte Neuzugang aus der dritten Mannschaft Markus Felix sehr starke 855 Holz. Der Rückstand vergrößerte sich trotzdem um weitere 64 Holz. Nun war die Partie schon entschieden , dass letzte Paar auf Oschatzer Seite konnte frei aufspielen, und versuchten den Rückstand in Grenzen zu halten, doch Ronny Heinze kam mit den glatten Kugeln nicht zurecht und kam auf mäßige 753 Holz! Norbert Guckland spielte an seiner Seite groß auf und erreichte mit sensationellen 907 Holz den Tagesbestwert! Nun heißt es für die Telekomspieler den Kopf nicht hängen lassen und im ersten Heimspiel am 18.09.11 wieder voll angreifen um die ersten Punkte einzufahren. Dafür viel Erfolg!
 
SG Blau-Weiß Altenhain: Andre` Stöckel(891);Marko Franke(850);Danny Exner(858);Christian Schlums(803);Ingo Bach(862);Uwe Erfurth(877)
Post SV Telekom Oschatz II: Christian Dünnebeil(740);Mario Trenkler(763);Herbert Haase/Ernst Kramer(742);Markus Felix(855);Norbert Guckland(907);Ronny Heinze(753)
 
Chris Lademann
Aktuelle Ergebnisse  
  Senioren gewinnen erstes
Saisonspiel in neuer Liga
auswärts in Torgau 3:5

Bester Spieler
Rolf Zscheile 569 Holz

Senioren belegen den
3.Platz beim Vorbereitungs-
turnier in Riesa
 
Facebook Like-Button  
   
Nächste Spieltage 1. Mannschaft  
  2. Punktspiel Seniorenmannschaft
in Oschatz 30.09.2018 09.00 Uhr

1. Punktspiel Herren
Telekom : Bad Düben
16.09.18 9.00 Uhr

2. Punktspiel Herren
in Reinsdorf 22.09.2018 11.00 Uhr
 
Wetter  
   
Insgesamt waren schon 80029 Besucher (271229 Hits) hier!
Achtung !!! Ab 01.09.2010 sind für die Vermietung der Kegelbahn am Wellerswalder Weg die Kegler der Ansprechpartner. Anfragen können unter 0172-7840744 gestellt werden !!!